Göttinger Land Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

Naturpark Münden: Zum Fundort steinzeitlicher Pfeilspitzen

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Parkplatz in Hemeln an der L560, Spielplatz am Ortsausgang Richtung Dransfeld
Länge:11,67 km
Schwierigkeit:mittel
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Tour H1
Kontakt:Naturpark Münden
Böttcherstraße 3
34346 Hann.Münden
Tel. 05541 9096755
naturparkmuenden@t-online.de
www.naturpark-muenden.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Dieser Rundweg führt durch eine Mittelgebirgslandschaft mit Feldern und Mischwäldern zum Naturdenkmal „Quarzitblockfeld“, wo Pfeilspitzen aus der mittleren Altsteinzeit gefunden wurden. Der verkieselte Quarzsand diente den Steinzeitmenschen als Ersatz für Feuerstein, der in der Region nicht vorkommt. Machen Sie Halt zum Wassertreten an der Schutzhütte Teehäuschen!

In der Umgebung von Hemeln, entlang des Frau-Holle-Pfads, laden verschieden lange Rundwege zum Erkunden der märchenhaften Landschaft ein. Funde von Hügelgräbern belegen, dass die Besiedelung Hemelns und seiner Umgebung schon ca. 1600 v. Chr. begann. 834 wird das Dorf „Hemlion“ erstmals schriftlich erwähnt. Mit der Lage an der Weserfurt und den historischen Höhenwegen hatte Hemeln eine überörtliche Bedeutung. Genießen Sie die wunderbaren Ausblicke ins Wesertal auf den Rundwegen um Hemeln!

Dieser Rundweg führt durch eine Mittelgebirgslandschaft mit Feldern und Mischwäldern zum Naturdenkmal „Quarzitblockfeld“, wo Pfeilspitzen aus der mittleren Altsteinzeit gefunden wurden. Der verkieselte Quarzsand diente den Steinzeitmenschen als Ersatz für Feuerstein, der in der Region nicht vorkommt. Machen Sie Halt zum Wassertreten an der Schutzhütte Teehäuschen!

« zurück zur Übersicht »