Göttinger Land Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

Duderstadt. Mit dem Rad zum Seeburger See und zu Max und Moritz

Rubrik:Radfahren, Eintagestour
Start:Duderstadt
Streckenverlauf:Germershausen, Seeburg, Ebergötzen
Ziel:Duderstadt
Länge:32,00 km
Schwierigkeit:Wegebreite: 1,20 m bis 2,50 m. Material: Asphalt, Betonplatten, Kalkmergel. Oberfläche: ganz überwiegend eben. Hinweis Achtung Radfahrer! Das Radwegenetz im Landkreis Göttingen führt überwiegend über Wirtschaftswege. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Land- und Forstwirtschaft. Die Benutzung der Wege geschieht auf eigene Gefahr. WC im Grafen Isang am Seeburger See und auf dem Gelände des Freibads am See.
Kartenmaterial:Kartenmaterial ist erhältlich. Radwanderkarten 1 : 75 000 | RC27| Oberharz - Unteres Eichsfeld Regionalkarte 1 : 100 000 |15| Leinetal
Kontakt:Gästeinformation der Stadt Duderstadt,
Marktstraße 66, 37115 Duderstadt
Tel.: 05527/841200 und 19433, Fax.: 05527/841201
E-Mail: info@duderstadt.de ,
Internet: www.duderstadt.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Die empfohlenen Wanderstrecken führen durch die "Goldene Mark". Den Namen verdankt das Gebiet seinen sehr fruchtbaren Lößböden. Es wurde bereits vor 7.500 Jahren ackerbaulich genutzt und gehört damit zu den ältesten Kultur-Landschaftsräumen Mitteleuropas. Vor allem die südliche Umfahrung des Seeburger Sees offenbart tiefe Einblicke in die Natur und Geschichte des Gebietes. Tafeln informieren über Ausgrabungen einer Curtis (Wirtschaftshof), einer Fluchtburg am See und die Bedeutung Bernshausens als Gerichtsort im Mittelalter.

Seeburger See

Die Route zum Seeburger See führt über den Radweg Nr. 54. Der Weg ist zusätzlich mit dem Symbol einer schwimmenden Ente gekennzeichnet. Sie fahren vom Rathaus die Marktstrasse hinunter zum Westertor, unter dem Westerturm mit seinem verdrehten Dach hindurch, kreuzen den Innenstadtring und fahren auf der Göttinger Strasse und der Westeröder Strasse aus Duderstadt heraus nach Westerode. Am Ortseingang rechts ab (In der Bülte), im Hahletal vorbei an Mingerode und Obernfeld bis nach Germershausen. Sie durchqueren den Ort und kommen nach Bernshausen am Seeburger See. Von dort aus können Sie wahlweise am Nord- oder am Südufer des Sees entlang bis nach Seeburg fahren. Zum Wasserwandern auf dem See stehen Boote zur Verfügung

Nach Ebergötzen fahren Sie durch Seeburg und das Renaturierungsgebiet Seeanger auf dem Radweg Nr. 36. Auf der Herzberger Straße fahren Sie gut einen Kilometer durch den Ort, biegen dann nach links ab in die Straße Im Winkel und fahren weiter geradeaus in die Bergstraße. Dort biegen Sie rechts in die Pulvergasse ab und wiederum rechts in den Wilhelm-Busch-Weg und gelangen zur Wilhelm-Busch-Mühle. Ganz in der Nähe der Wilhelm-Busch-Mühle liegt das Europäische Brotmuseum, das ebenfalls einen Besuch wert ist. Sie gelangen dorthin, indem Sie von der Mühle aus über die Mühlengasse und dann nach links in die Göttinger Straße fahren. Zurück biegen Sie in Ebergötzen rechts ab in die Pulvergasse, dann links in die Bergstrasse und durch den "Hohler Graben" am Südrand des Ortes weiter bis zur Brücke über die B 27. Hinter der Brücke links ab bis zum Radweg an der B 446, auf ihm rechts und nach 1,5 km links unter der Bundesstrasse hindurch auf dem Waldweg und dem Gänseborn zurück zum Parkplatz am Seeburger See. Von Seeburg fahren Sie auf dem Radweg 47 über Seulingen, Esplingerode und Westerode zurück nach Duderstadt.


Mehr Infos

www.duderstadt.de

www.wilhelm-busch-muehle.de/

www.brotmuseum.de/

www.seeburgersee.de/

Wilhelm Busch Mühle

Brotmuseum

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (0,88 MB)

Weitere Informationen als PDF herunterladen Weitere Informationen (PDF)

Urheber: Texte und Kartenbearbeitung: Förderkreis Rolliwandern, c/o Stadtverwaltung Duderstadt Bildquellen: Galerie Göttinger Land, Stadt Duderstadt, Gemeinden Gieboldehausen, Seeburg, Wilhelm-Busch-Museum, HVE

« zurück zur Übersicht »