Göttinger Land Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

Rundwandertour um Ebergötzen (Waldspaziergang durchs Weißwassertal)

Rubrik:Wandern
Start:Ebergötzen Brotmuseum
Streckenverlauf:Ebergötzen Brotmuseum, Herzberger Straße, Neustadt, Weißwassertal, Bösinghausen, Hünstollenstraße, Kampenweg, Ebergötzen
Ziel:Ebergötzen Brotmuseum
Länge:8,00 km
Dauer:ca. 2,5 Stunden (ohne Pause)
Besondere Hinweise:Achtung Wanderer! Das Wanderwegenetz im Landkreis Göttingen führt überwiegend über Wirtschaftswege. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Land- und Forstwirtschaft. Die Benutzung der Wege geschieht auf eigene Gefahr.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Ebergötzen mit dem Brotmuseum und der Wilhelm-Busch-Mühle ist immer einen Ausflug wert. Nach dem Besuch der Museen lohnt sich noch ein zweistündiger Spaziergang durch das idyllische Weißwassertal

Windmühle am Brotmuseum

" Von Ebergötzen aus wandern Sie das Tal des Weißwasserbachs hinauf. Auf rund 4,5 km kommen Sie dabei von 190 auf 300 Höhenmeter am Lukasberg vor Bösinghausen. Auf den letzten 1,4 km der Tour geht es dann knapp 100 Höhenmeter hinunter zum Ausgangspunkt in Ebergötzen. Die Gesamtsteigung bzw. das Gesamtgefälle der Wanderung beträgt rund 210 Meter.
Tipps
Europäisches Brotmuseum
Museum in einem spätbarocken Forstamtsbau. Ausstellungen rund um die Welt des Brotes"". Brotbackvorführungen im Steinbackofen. Großes Freigelände mit historischen Gebäuden, altem Baumbestand und Weißwasserbach. Café mit Spezialitäten aus dem Holzbackofen, Cafégarten mit Blick auf einen Wohnturm aus dem 13. Jahrhundert.
Wilhelm Busch Mühle
Der Maler, Zeichner und Dichter Wilhelm Busch (1832 - 1908) verbrachte einige seiner Jugendjahre in Ebergötzen mit seinem Freund, dem Müllersohn Erich Bachmann. Aus der Kindheitserinnerung erwuchs unter anderem eine Geschichte in sieben Streichen: ""Max und Moritz"", das wohl meist übersetzte und gelesene Kinderbuch der Welt.
Neben Ausstellungsstücken zum Leben von Wilhelm Busch ist auch die Funktion der alten Wassermühle zu bestaunen. Während der Führung wird das Wasser des Weißwasserbachs auf die Mühlräder geleitet und das Mahlwerk setzt sich in Gang - nun ""rumpumpelt"" die Mühle wieder wie bei Wilhelm Busch. Zur Mühle gehört auch ein schöner kleiner Bauerngarten mit Gartenlaube und ca. 250 verschiedenen Pflanzen.
"""

Teich im Weißwassertal

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (0,69 MB)

Urheber: Ingo Seifert-Rösing, Wilhelm-Raabe-Str. 15, 37083 Göttingen, E-Mail: seifert-roesing@t-online.de

« zurück zur Übersicht »