Göttinger Land Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

MAX UND MORITZ (Radtour von Duderstadt zu Max und Moritz)

Rubrik:Radfahren
Start:Duderstadt, Rathaus Marktstraße (Touristinfo)
Streckenverlauf:Duderstadt, Seeburger See, Ebergötzen (Brotmuseum und Wilhelm-Busch-Mühle), Seulingen, Nesselröden, Duderstadt
Ziel:Duderstadt, Rathaus Marktstraße (Touristinfo)
Länge:57,00 km
Dauer:3-4 Stunden
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Die Route führt über die Rundtour Nr. 54. Der Weg zum Seeburger
Besondere Hinweise:Achtung Radfahrer! Das Radwegenetz im Landkreis Göttingen führt überwiegend über Wirtschaftswege. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Land- und Forstwirtschaft. Die Benutzung der Wege geschieht auf eigene Gefahr.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Sie fahren von Duderstadt zum Seeburger See, dort bietet sich Ihnen die Möglichkeit zu einem Abstecher nach Ebergötzen zum Brotmuseum und zur Wilhelm-Busch-Mühle.

Altes Rathaus in Duderstadt

Sehenswertes

1 Sulbergswarte:
Den Turm der alten Stadtbefestigung erkennen Sie leicht an seinem roten Dach. Er ist über befestigte Wirtschaftswege gut erreichbar und bietet einen herrlichen Rundblick.

2 Heimatmuseum Obernfeld:
Das liebevoll eingerichtete Museum ist, insbesondere durch den Ausstellungsschwerpunkt „Arbeit und Leben auf dem Lande“, sehr bekannt.

3 Germershausen:
Der 1207 erstmals urkundlich erwähnte Ort ist seit der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts der Wallfahrtsort „Maria in der Wiese“. Sehenswert ist die im romanischen Stil erbaute Wallfahrtskirche Mariä Verkündigung. Die Große Wallfahrt findet jährlich im Juli statt.

4 Seeburger See:
Das „Auge des Eichsfeldes“, der größte Natursee im südlichen Niedersachsen, bietet mit Natursee-Schwimmbad, modernem Campingplatz, Minigolfanlage, Abenteuer-Spielplatz, Bootsverleih, Tennisplätzen und Trimm-Pfad ein breites Freizeitangebot. Das Gebiet des Seeburger Sees ist ein Refugium für die Tier- und Pflanzenwelt.

5 Europäisches Brotmuseum:
Im Museum zeigen Exponate aus ca. 30 verschiedenen Themenkreisen anschaulich die 6000-jährige Kulturgeschichte des Brotes. Außerdem gibt es ein großes Freigelände mit altem Baumbestand, historischen Gebäuden und einem gemütlichen Café.

6 Wilhelm-Busch-Mühle:
Es finden regelmäßig sehr lebendige Führungen durch die Wassermühle (Rumpelmühle), dem Original-Schauplatz der Streiche von Max und Moritz, statt. Der Besucher kann das Müller-Handwerk so erleben, wie es zu Zeiten von Wilhelm Busch praktiziert wurde.

7 Seulinger Warte:
Das ehemalige Forsthaus beherbergt heute eine Ausflugsgaststätte. Von hier aus bietet sich ein herrlicher Rundblick zum Seeburger See und in die Goldene Mark bis hin zu den Bergen des Harzes.

8 Fuchsberg:
Hier befindet sich eines der größten und besterhaltenen Hügelgrabfelder des südniedersächsischen Berglandes. Die rund 65 Grabhügel stammen aus der Zeit um 1600 bis 1200 v. Chr.

9 Euzenbergwarte:
Am Standort der ehemaligen Warte wurde 1926 der Euzenbergturm errichtet. Von der Plattform aus genießt man eine herrliche Aussicht. Die Turmspitze ist am vergoldeten dreifachen Doppelkreuz erkennbar.

TIPPS
- Rundwanderweg um den Seeburger See: Schautafeln informieren über Gewässervegetation, Tierwelt, Renaturierung, Ausgrabungen und die Geschichte der Burganlage von Bernshausen.
- Renaturierungsprojekte Lutteranger und Seeanger: Die Feuchtgebiete bei Seeburg erhielten in den letzten Jahren durch umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen ihre ursprünglichen Funktionen weitgehend zurück.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (0,83 MB)

Urheber: Stadt Duderstadt

« zurück zur Übersicht »