Göttinger Land Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

RADTOUR GUT HERBIGSHAGEN (Natur-Erlebnisse in und um Gut Herbigshagen)

Rubrik:Radfahren
Start:Duderstadt, Rathaus Marktstraße (Touristinfo)
Streckenverlauf:Duderstadt, Westerode, Mingerode, Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen, Duderstadt
Ziel:Duderstadt, Rathaus Marktstraße (Touristinfo)
Länge:22,00 km
Dauer:ca. 2-3 Stunden
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Diese Route führt über die Rundtour Nr. 46. Der Weg zum Natur-Erlebniszentrum ist zusätzlich mit einem Symbol gekennzeichnet. Eine Erweiterung ist über die Variante Nr. 48 möglich.
Besondere Hinweise:Achtung Radfahrer! Das Radwegenetz im Landkreis Göttingen führt überwiegend über Wirtschaftswege. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Land- und Forstwirtschaft. Die Benutzung der Wege geschieht auf eigene Gefahr.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Die kurze Rundfahrt führt Sie von Duderstadt über Westerode und Mingerode zum Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen des bekannten Naturforschers Heinz Sielmann.

Siemann Weg

Sehenswertes

1 Sulbergswarte:
Den Turm der alten Stadtbefestigung erkennt man leicht an seinem roten Dach. Er ist über befestigte Wirtschaftswege gut erreichbar und bietet einen herrlichen Rundblick.

2 Landwehr und Birkenallee:
Der hier sichtbare mit Birken bewachsene Doppelwall ist Teil eines im 14. Jahrhundert entstandenen Landwehrsystems, das aus Gräben, dornigen Knicks und Warten bestand.

3 Franz-von-Assisi-Kapelle:
Die kleine Fachwerkkapelle wurde Franz von Assisi geweiht. Der Heilige Franziskus steht für ein Leben im Einklang mit der Natur und der Schöpfung.

4 Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen:
Ehemaliger Gutshof mit vielfältigen Erlebnis- und Informationsmöglichkeiten rund um die Natur. Insbesondere Kinder und Jugendliche können hier den positiven Umgang mit der Natur hautnah erleben. Ob drinnen oder draußen - hier gibt es immer etwas Neues zu entdecken, zum Beispiel:
- das Stallgebäude, in dem ehemalig in der Region heimische Nutz- und Haustierrassen in artgerechter Tierhaltung leben.
- das drei Hektar große Damwildgatter. Hier kann man hautnah das in Rudeln lebende Damwild beobachten.
- die neue Reptilienterrasse, wo man Kreuzotter, Ringelnatter und Blindschleiche in ihren naturnahen Lebensräumen erleben kann.
- das neue Informationszentrum mit Kreativräumen, Projekt-Ausstellungen, Besucherinformation und Hofladen.

5 Sielmann-Weg:
Der rund 5 km lange Rundwanderweg verbindet Gut Herbigshagen direkt mit dem Projekt „Grenzstreifen“ der Heinz Sielmann Stiftung.

6 Bundsenberg:
Mit 319 Metern ist der Bundsenberg die höchste Erhebung des nördlichen Eichsfeldes.

7 Naturerlebnis-Pfad „Im Leeren“:
Das Naherholungsgebiet „Im Leeren“ ist auch das „Grüne Klassenzimmer“ der St.-Ursula-Schule. Vom Gut Herbigshagen aus führen kleine, sehr informative Stationen über unsere Tier- und Pflanzenwelt bis zum Teich der Leerenquelle.

TIPPS
- Zwischen dem Bundsenberg und dem Grenzlandmuseum Eichsfeld verläuft auf dem ehemaligen Grenzstreifen das „Grüne Band“, ein ca. 8 km langes Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung und für Mitteleuropa einzigartiges Biotopverbundsystem entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze mit einer Gesamtlänge von ca. 1390 km.
- Schöne Wanderwege: Eichsfeld-Wanderweg, Europäischer Fernwanderweg E 6, überörtliche markierte Wanderwege rund um den Pferdeberg.

Heinz Sielmann Naturerlebniszentrum Herbigshagen

Marktstraße in Duderstadt

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (0,77 MB)

Urheber: Stadt Duderstadt

« zurück zur Übersicht »