Göttinger Land Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

RADTOUR MARIA IN DER WIESE (Katholische Wallfahrtskultur)

Rubrik:Radfahren
Start:Wollbrandshausen, Sportplatz
Streckenverlauf:Wollbrandshausen, Seeanger, Ebergötzen, Wollbrandshausen
Ziel:Wollbrandshausen, Sportplatz
Länge:24,00 km
Dauer:ca. 2 Stunden
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Tour 30 (T 30)
Besondere Hinweise:Achtung Radfahrer! Das Radwegenetz im Landkreis Göttingen führt überwiegend über Wirtschaftswege. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Land- und Forstwirtschaft. Die Benutzung der Wege geschieht auf eigene Gefahr.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Die hügelige Tour führt von Wollbrandshausen am Seeanger (Renaturierungsgebiet) vorbei nach Seeburg. Über Seulingen, Desingerode und Esplingerode gelangen Sie, vorbei an der Wallfahrtskirche Maria Verkündigung, nach Gieboldehausen.

Marienfigur (Maria in der Wiese) in Germershausen

Vom Sportplatz in Wollbrandshausen fahren Sie innerorts (Seeburger Straße, Hauptstraße links) und außerorts auf der Straße in Richtung Ebergötzen. Vor der Zufahrt auf die Bundesstraße biegen Sie links ab auf den Wirtschaftsweg entlang des Renaturierungsgebietes Seeanger. Sie fahren links über die Holzbrücke, begleiten die Aue und gelangen 300 m vor Ortsanfang über eine Zubringerstraße nach Seeburg. Innerörtlich nehmen Sie die erste Straße rechts (Frondeichstraße, Gänseborn). Auf der Straße Gänseborn fahren Sie ca. 500 m entlang, biegen dann rechts ab und unterqueren die Bundesstraße. Dort führt links, z.T. auf der ehemaligen Bundesstraße, der Weg verkehrsarm bis Seulingen. Sie durchqueren den Ort (Hauptstraße, Am Berge), der zu den ältesten Siedlungen im Eichsfeld zählt, und folgen der Straße bis Desingerode. Nach einer kurzen, steilen Abfahrt biegen Sie links ab und über die Kreisstraße geht es nach Esplingerode (Triftstraße, Esplingeröder Straße (B446), Püttegasse). Die Püttegasse geht in die Verbindungsstraße Richtung Obernfeld über. An der nächsten Gabelung halten Sie sich jedoch links und fahren weiter nach Germershausen. Im Ort (Germershäuser Str.) fahren Sie an der Wallfahrtskirche Mariä Verkündigung vorbei nach Bernshausen, dem mittelalterlichen Gerichtsort im Amt Gieboldehausen. Innerorts (Seeweg, Rosenstraße, Beekweg) passieren Sie die rote Sandsteinkirche Peter und Paul und kehren auf der Verbindungsstraße mit einer Steigungs- und Gefällstrecke am Warteberg zurück nach Wollbrandshausen.

TIPPS
- Machen Sie einen kleinen Abstecher zum Seeburger See. Auf dem größten natürlichen See im Süden Niedersachsens können Sie bei einer beschaulichen Ruderbootfahrt die vielfältige Natur in und um den See beobachten. Falls Ihnen der Sinn nach Abkühlung steht, können Sie im Natur-Schwimmbad in die Wogen des Sees eintauchen.
- Der Ort Germershausen, der mit der Endung „-hausen“ auf eine fränkische Gründung um das 8. Jahrhundert schließen lässt, ist seit dem 17. Jahrhundert ein Marien-Wallfahrtsort. Am ersten Sonntag im Juli strömen ca. 10.000 Gläubige zur Maria in der Wiese, deren Gnadenbild in der neoromanischen Wallfahrtskirche Mariä Verkündigung steht.
- Schautafeln informieren in Bernshausen am See über archäologische Ausgrabungen einer Fluchtburg und eines Wirtschaftshofes (Curtis) auf einer Insel im See.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (0,64 MB)

Urheber: Stephan Hagedorn

« zurück zur Übersicht »